uWM - unternehmensWert:Mensch
Logo uWM
Logo inga

unternehmensWert:Mensch wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds. Das Programm ist inhaltlich verzahnt mit der Initiative Neue Qualität der Arbeit und steht im Kontext der Fachkräfte-Offensive der Bundesregierung.

Logo mbas
Logo esf
Logo EU
claim zzg

Gut beraten in die Zukunft!

Eine mitarbeiterorientierte Unternehmenskultur ist die Voraussetzung für gesunde, engagierte Beschäftigte, Innovation und einen nachhaltigen Unternehmenserfolg. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen verfügen in der Regel nicht über die nötigen Ressourcen zur strategischen Ausrichtung ihrer Personalpolitik. Vor diesem Hintergrund entstand 2012 das Beratungsprogramm unternehmensWert:Mensch, das nach erfolgreicher Erprobung in einer dreijährigen Modellphase seit August 2015 bundesweit umgesetzt wird.

Mit passgenauen Beratungsdienstleistungen in vier Handlungsfeldern

  • Personalführung
  • Chancengleichheit & Diversity
  • Gesundheit
  • Wissen & Kompetenz

unterstützt unternehmensWert:Mensch kleine und mittlere Unternehmen bei der Entwicklung moderner, mitarbeiterorientierter Personalstrategien. Mögliche Beratungsthemen sind zum Beispiel die innerbetriebliche Kommunikation, Motivation von Beschäftigten, Arbeitsorganisation, Gesundheitsförderung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Wissenstransfer oder Personalentwicklung. Das Programm bezuschusst die Kosten der Beratung je nach Unternehmensgröße zu 50 Prozent  oder 80 Prozent (Kleinstunternehmen). Die Beratung findet direkt im Unternehmen statt, kann max. zehn Tage umfassen und max. 1.000 Euro pro Beratungstag kosten.

In Sachsen-Anhalt richtet sich unternehmensWert:Mensch ausschließlich an Kleinstunternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten. Hier agiert das Programm in Kooperation mit der Landesinitiative Fachkraft im Fokus und in Verzahnung mit der Förderrichtlinie Sachsen-Anhalt WEITERBILDUNG BETRIEB.

Machen auch Sie Ihr Unternehmen fit für die Zukunft!
Sie haben Interesse? Wenden Sie sich an eine der drei Erstberatungsstellen in Sachsen-Anhalt:

Sachsen-Anhalt Nord (LK Stendal, Altmarkkreis Salzwedel, LK Börde, Jerichower Land):
Bildungswerk der Wirtschaft Sachsen-Anhalt e. V.
Diana Kegel, Tel. 0391 74469 673, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sachsen-Anhalt Mitte (Magdeburg, Dessau-Roßlau, LK Harz, LK Wittenberg, LK Anhalt-Bitterfeld):
Institut für Zukunftsorientierte Arbeitsgestaltung gGmbH
Jaqueline Sell, Tel. 039203 81710, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Sachsen-Anhalt Süd (Halle/Saale, LK Mansfeld-Südharz, Saalekreis, Burgenlandkreis, Salzlandkreis):
BTH Bildungs-, Technologie- und Handelsgesellschaft mbH
Knut Ludwig, Tel. 03475 92600, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!